Vom Reisen. Vom Landleben. Vom Arbeiten und Wohlstandssorgen. Update zu unserem Lebensstil.

Vom Reisen. Vom Landleben. Vom Arbeiten und Wohlstandssorgen. Update zu unserem Lebensstil.

Der nächste Teil unserer Reisedokumentation? Nein … noch nicht ganz. Aber ein mittellanges Update zu unserer momentanen Lebenssituation

Was wir zur Zeit so treiben? Wo wir unterwegs sind?
Wann der nächste Teil unseres Films erscheint?
Was wir auf unserem neuen Grundstück in Brandenburg so tun? Welche Schwierigkeiten wir bewältigen „dürfen“? Was Ökologie und Nachhaltigkeit für uns bedeuten?
Mehr lesen

>> Back again bzw. warum es hier sehr ruhig war…

>> Back again bzw. warum es hier sehr ruhig war…

Die letzten Monate ist hier auf unserer Seite wenig passiert. Im Frühjahr starteten wir sehr spontan los Richtung Afrika, 🌍 fünf Wochen Tunesien, unglaublich spannend und vielseitig, politisch, mental wie landschaftlich. So inspirierend, dass wir unseren Vorsatz “auf einer Reise mal nicht zu filmen“ nicht einhalten konnten. 😉 Aus dem gesammelten Material wollte ich (Teresa) die kommenden Monate auch eine Dokumentation schneiden. Über Land und Leute. Außerdem sollte es mit unserem Filmteil 2 weiter gehen. Viele Pläne, große Lust. Mehr lesen

Was Nazis 🔥 mit Menschlichkeit ☯️ zu tun haben? Was Liebe 💛 damit zu tun hat?? Und der Rest der Welt hängt da auch mit drin ☮️??

Was Nazis 🔥 mit Menschlichkeit ☯️ zu tun haben? Was Liebe 💛 damit zu tun hat?? Und der Rest der Welt hängt da auch mit drin ☮️??
  1. Och nö … das wird mir jetzt wirklich zu politisch. Ich schau lieber irgendeine Webserie zum Thema Vanlife.
  2. Nazis gibt’s nicht mehr, die sind schon lange tot.
  3. Na mit irgendwas muss ich ja meine Zeit totschlagen. Die 20min hab ich. Bin ja sowieso nur am durchscrollen bei Facebook. Geht mich ja auch was an.

Auflösung zu 3) lest ihr hier. Mehr lesen

☘️ Ökologie. 🌏 Reisen. 🚎 Vanlife – klare Fakten zum Leben im Auto.

☘️ Ökologie. 🌏 Reisen. 🚎 Vanlife – klare Fakten zum Leben im Auto.

Wir liegen auf dem Oberdeck einer mittelgroßen Fähre in der Sonne. Einige Mitreisende stehen noch an der Reling, rauchen und betrachten die immer kleiner werdende Hafenstadt Genua, die im Sonnenuntergang, wie in eine
Wolke gehüllt, gelblich schimmert. Die Motoren lärmen, man spürt die Vibration der 30.000PS, die einige Etagen unter uns werkeln, um uns über das Mittelmeer zu schippern. In den blauen Himmel über uns legen sich immer wieder dicke bräunliche Rauchschwaden, die der Kahn in Unmengen und dauerhaft in die Atmosphäre pustet. Für uns und mit uns. Genua liegt ziemlich ungünstig am Hang. In unserem Smog. Mehr lesen

Translate »