auf Spendenbasis?

auf Spendenbasis?

Wer macht denn sowas?? Ich. Martin. Denn ich habe erkannt, dass Leben ungleich Geld verdienen ist.

Ich VERTRAUE auf´s Leben und auf DICH. Denn DU machst das möglich.

Dir gefallen unsere Film und du willst demnächst wieder einen sehen? Dann freue ich mich über einen „Energieausgleich“ – also eine Spende, damit ich weiterhin Filme produzieren kann, denn Kameratechnik kostet Geld und jeder Text und jeder Film braucht viele Stunden in der Entstehung. Gleichzeitig ermöglicht deine Spende, dass tausenden anderen Menschen unsere Filme und Gedanken kostenfrei zur Verfügung stehen können. Inspiration Leben. Mehr lesen

Schlamm. Sand. Steile Abhänge.

Schlamm. Sand. Steile Abhänge.

Nun fahren wir seit fast einem Jahr mit Mr Pink zu unseren naheliegenden Reisezielen, doch endlich hatten wir die Möglichkeit, ihn auch mal im Gelände zu testen.
Zum Radeberger Overlander Treffen, welches dieses Jahr mit dem Vereinstreffen des Offroad travel e.V. zusammengelegt wurde, besuchten wir ein altes Militärgelände bei Riesa und konnten uns austoben. Mehr lesen

Darf ich vorstellen: Mr Pink!

Darf ich vorstellen: Mr Pink!

Kai: „Ist ja so, wichtig ist, dass es ein cooler Name ist, das ist klar, he? Darf nicht so aggressiv cool sein, sondern die die die Coolness muss mehr so  im Subtext mitschwingen. Weißt du? Verstehst du? …“

Ärztin: “ Zuerst irgendein Synonym, unter dem wir Sie hier führen.“ Kai:“Mr Pink!“ Ärztin: „Bitte nur ein Wort!“ Kai: „Wie meinen Sie das, nur ein Wort?“ Ärztin: „Ja, rede ich kein deutsch? Ein Wort! Also?“ Kai: „Pink … dann.“ Ärztin: „Die Frage nach ihren sexuellen Gewohnheiten kann ich mir dann ja wohl sparen!“ Lammbock 2001

Damit wäre auch die Frage nach dem Namen unseres neuen Gefährtes geklärt. Wir präsentieren Mr Pink! Ein ganzes Jahr Arbeit steckt nun im neuen Mitsubishi L300 4×4 Intercamp. Herr Lehmann wurde uns ein wenig zu klein, so entschlossen wir uns – schon auf unserer Weltreise – zum Bau eines neuen Reisebegleiters. Der selbe Mitsubishi sollte es werden, nur ein klein wenig höher, breiter und länger. Mehr lesen

Nominierung! Bergsichten Festival Dresden

Nominierung! Bergsichten Festival Dresden

Heute wurde uns mitgeteilt, dass wir für das Bergsichten-Filmfestival Dresden nominiert sind! Wow… unser Film wird nun erstmals im Wettbewerb stehen. Wir freuen uns schon sehr darauf.

Das Ganze findet am 13. – 15. November 20156im Hörsaalzentrum der TU Dresden statt. Näheres teilen wir noch mit.

 

Official_Selection_bergsichten_2015_print

Ein Jahr Deutschland. Ein Jahr Wahnsinn. Ein tolles Jahr.

Ein Jahr Deutschland. Ein Jahr Wahnsinn. Ein tolles Jahr.

Heute vor einem Jahr, sind wir – Kathi, Martin und Herr Lehmann, nach fast zweijähriger Weltreise nach Deutschland zurückgekehrt. „Und was kommt danach?“ diese Frage hat sich jeder Reisende schon einmal gestellt, dessen Langzeitreisezeit begrenzt war. Egal ob ein Jahr, zwei Jahre, drei Jahre oder mehr – der Wiedereinsteig in Deutschland nach Monaten, Jahren der Freiheit, ist immer ein Thema. Wir haben versucht, diese Frage zunächst so lange wie möglich von uns wegzuschieben, war doch auch vieles klar, was uns erwarten wird: Kathi wird ihre Stelle als Lehrerin an ihrer vorherigen Schule wieder aufnehmen und Martin wird seine Filmproduktion weiterführen. Die größten Punkte waren also abgehakt. Wir wagen eine Annäherungen und wollen versuchen, das vergangene Jahr für euch in Worte zu fassen. Mehr lesen