Was das wieder kostet …

Was das wieder kostet …

Nach einem harten Fahrtag sitze ich entspannt in einem der vielen Massagesalons irgendwo in Thailand und warte auf meine Fußmassage. Eine Stunde dieses Genusses kostet mich ca. 5€. Nicht viel Geld für mich, denke ich, aber doch genug um sich hier fünf bis sechs Mittagessen leisten zu können. Der Masseurin geht es hier sichtlich gut mit den vielen Touristen, die des Weges kommen.

Sie begrüßt mich mit einem freundlichen „Sabaideee“ und dann geht’s los. Eigentlich sollte ich mich ja entspannen, doch sobald ich die Augen schließe, sehe ich den 5€ Schein vor mir und muss darüber nachdenken, was wir auf dieser langen Reise bis jetzt schon ausgegeben haben. 50.000km sind wir mit unserem kleinen Mitsubishi schon durch Nord- und Südamerika gefahren – in einem Jahr und fünf Monaten. Mehr lesen

One night in Bangkok … und noch viel mehr

One night in Bangkok … und noch viel mehr

Nun ist es schon über einen Monat her, dass wir Südamerika verlassen haben und nach Asien geflogen sind. Hier ein kurzer Abriss über unsere Zeit, seitdem wir unseren geliebten Herr Lehmann im Hafen von Buenos Aires abgegeben haben.

Von Buenos Aires nach Bangkok – mit einer Flugzeit von 24 Stunden – sind wir insgesamt gut zwei Tage, gefühlt eine Woche unterwegs. Und nachdem wir unser vorläufiges Ziel Bangkok erreicht haben hieß es erstmal ausruhen. Die langen Flüge, Schlafmangel, die Zeitverschiebung von 11 Stunden und die brütende Hitze in der Stadt machen uns in den ersten Tagen zu schaffen. Nachdem wir uns aklimatisiert haben, unternehmen wir kleine Streifzüge durch die pulsierende Hauptstadt Thailands, aber zuviel wollen wir uns noch nicht ansehen, denn ein paar Tage später bekommen wir Besuch von Kathis Eltern und auf uns wartet ein vollen Touri-Sightseeing-Programm. Mehr lesen